Autor: Reinhard Lins

Sommerpause

Der FC Übersaxen wünscht allen Mitgliedern, Freunden und Gönnern einen erholsamen Sommer.

Über den Start des Trainings- und Spielbetriebs wird rechtzeitig informiert.

Zusammenfassung: FC Übersaxen – SV Ludesch 1b

Zu Beginn versuchten es Simon und ein wenig später Olli mit Distanzschüssen das Tor zu treffen, jedoch blieb es ohne Erfolg. Nach etwa 15 min die erste Chance der Gäste, ebenfalls das Ziel klar verfehlt. Dann Pass von Alge auf Pixi, der überhebt den herauslaufenden Keeper, jedoch leider nur ans Außennetz. Kurz darauf wurde ein Tor von Pixi wegen Abseitsstellung aberkannt.

Weiters konnte sich unser Tormann Fabian mit einem tollen Reflex auszeichnen, nachdem ein Ludescher Spieler aus kurzer Distanz den Ball im Gehäuse unter bringen wollte. Dann waren wir wieder an der Reihe, Schuss von Patrick, jedoch Mitte aufs Tor wo der Tormann stand. Dann war es endlich soweit, Sebi auf Patrick, der umläuft den Tormann und schießt ein zum 1 : 0. Vor der Pause noch eine Ecke von uns, jedoch verzieht Pixi den Ball.

Nach der Pause bekamen wir einen Freistoß zu gesprochen, den daraus resultierenden Kopfball von Simon verfehlte das Ziel knapp. Brenzlige Aktion in unserem Strafraum, jedoch ist Fabian zur Stelle. Mitte der zweiten Halbzeit, Elias bringt den Ball am gut postierten Ludescher Tormann nicht vorbei. Handalarm in unserem Strafraum durch Michi, jedoch blieb die Pfeife stumm. Da ging wieder einmal die Post ab, Patrick auf Pixi, die Flanke nimmt Elias perfekt an, legt auf den heran laufenden Simon auf, der schiebt links unten, trocken ein.

Wenig später, nochmals eine brenzlige Szene in unserem Strafraum, doch die Gäste ließen auch diese Chance ungenutzt. Das dritte Tor von uns war wiederum toll heraus gespielt, indem Elias ideal von rechts von Pixi und Patrick bedient wurde.

Nach einem etwas  holprigen Beginn, entwickelte sich ein tolles Spiel von uns, gegen einen guten Gegner.

TS: Lins Patrick, Buchacher Simon, Lins Elias

der Chronist

Zusammenfassung: FC Übersaxen – HK Röthis

Bei stark bewölktem Himmel ging es gleich munter los, Abstoß Fabian auf Simon, doch der verzieht. Niklas auf Patrick, diesmal ist Endstation Tormann. Simon hatte die nächste Chance, jedoch wär es vermutlich besser gewesen, den Mitlaufenden auf zuspielen. So kam es wie es kommen musste, und die Gäste gingen durch einen Freistoß aus ca. 17 m in Führung.

Nach der Pause das gleiche Bild, Spiel auf ein Tor, Chancen von uns durch Pixi, jedoch ohne Erfolg. Dann gab es zweimal Elferalarm im Gästestrafraum, nur der Pfiff blieb aus. Dann war es aber soweit, unser  Legionär Florian aus Röns tankt sich links durch, passt zur Mitte und der Neueinkauf Hofer gleicht aus zum 1:1. Kurz darauf scheitert Hofer zweimal am Tormann. Danach hätte die Röthner beinahe in Führung gehen können, jedoch vergebens. Nach 2 Freistößen von uns vergibt Florian zum Einen, zum Anderen rettet ein Verteidiger für den geschlagenen Tormann auf der Linie nachdem Maier Andre eine Bombe zündete.

Nachdem sich die meisten schon mit einem Unentschieden abfanden, schlug unsere Defensive den Ball hoch nach Vorne, durch die misslungene Kopfabwehr eines Röthners landete der Ball beim alleine stehenden Florian, der es sich nicht nehmen ließ, den Ball trocken im Gehäuse unter zu bringen. Obwohl wir nicht gerade gut gespielt haben,  ging der Sieg auf Grund der vielen Chancen in Ordnung.

TS: dr Hofer ( Vorname der Redaktion noch nicht bekannt ),  Barwart Florian

der Chronist

2. COVID-19-Öffnungsverordnung

Mit heutigem Tag sind in Österreich weitreichende Lockerungen vorgesehen. Dies betrifft auch unseren Trainings- und Spielbetrieb.

Nachfolgend dürfen wir über die gültigen Maßnahmen informieren: (gekürzt auf die für uns maßgeblichen Punkte)

1. Sportausübung

  • Die Sportausübung ist im Freien sowie in geschlossenen Räumen in sportartüblicher Mannschaftsgröße ohne Einschränkungen möglich. 
  • Ab dem 12. Lebensjahr besteht die Verpflichtung, einen Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr / „Eintrittstest“ zu erbringen und für die Dauer des Aufenthaltes bereitzuhalten.
  • In geschlossenen Räumen besteht eine Registrierungspflicht bei einer Aufenthaltsdauer auf der Sportstätte von mehr als 15 min (entfällt ab 22. Juli).
  • Gegenüber Personen, die nicht im selben Haushalt leben, ist kein Mindestabstand mehr einzuhalten (auch außerhalb der Sportausübung).
  • Die Sperrstunde entfällt.

2. Trainings- / Spielbetrieb mit Zuschauern

  • Ab dem 12. Lebensjahr ist ein Eintrittstest, der Impfnachweis oder ein Genesungsnachweis vorzulegen.
  • Bei einer Zuschauerzahl von mehr als 100 Personen besteht im Freien eine Registrierungspflicht, wenn die Aufenthaltsdauer auf der Sportstätte länger als 15 Minuten beträgt.
  • Auch im Zuschauerbereich ist ein nunmehr kein Mindestabstand von einem Meter ggü. haushaltsfremden Personen oder fremden Besuchergruppen einzuhalten.
  • Von Zuschauern ist – unabhängig von der Größe der Veranstaltung – keine Maske mehr zu tragen. 

3. Kantinenbetrieb

  • Ab dem 12. Lebensjahr ist ein Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr / „Eintrittstest“ zu erbringen.
  • Für Personen, die sich länger als 15 Minuten am betreffenden Ort aufhalten, ist eine Registrierung notwendig (entfällt ab 22.Juli), es sei denn es werden nur Speisen oder Getränke abgeholt. 
  • Die Sperrstunde und die Verpflichtung zur Einhaltung des Mindestabstands zu Personen, die nicht im selben Haushalt leben, entfallen.

Wir hoffen, dass diese Öffnungsschritte die praktische Abwicklung des Trainings- und Spielbetriebs weiter erleichtern!

Bitte achtet unabhängig von diesen Lockerungen weiterhin auf Euch und Eure Mitmenschen.

Zusammenfassung: FC Übersaxen – FC Beschling

Zu Beginn gleich eine Chance der Gäste, jedoch übers Tor. Kurz darauf, erste Chance durch Sebi, der machte es besser, und erzielte durch einen etwas verdeckten Schuss von der Strafraumgrenze aus das erste Tor für uns. Die Antwort der Beschlinger ließ nicht lange auf sich warten, und der Ball landete nach einer Volleyannahme unhaltbar im Netz.

Sehr viele Angriffe liefen an diesem Tag über Pixi, wie auch dieser, er passt vors Tor und als Abnehmer war diesmal ein Beschlinger zur Stelle der den Ball unglücklich ins eigene Tor lenkte. Kurz darauf wieder der Ausgleich zum 2 : 2 nachdem der Ball über rechts herein kam, und der Schuss an Freund und Feind vorbei im Tor zappelte. Heber von Pixi, jedoch knapp übers Tor. Missverständnis bei unserer Innenverteidigung, aber der Beschlinger Stürmer bringt den Ball an unserem heraus laufenden Goalie nicht im Tor unter. Diesmal Angriff über links, Pass von Patrick zur Mitte, Pixi scheitert, den Abpraller verwertet Niklas zur 3:2 Pausenführung.

In der zweiten Hälfte hatten wir noch einen abgefälschten Schuss zu verzeichnen, der das Ziel jedoch  knapp verfehlte. Dann wurden innerhalb kürzester  Zeit zwei Elfmeter gegen uns gegeben, bei dem zumindest einer, keiner war. Somit gab es ein neuer Zwischenstand von 3:4. Wir hatten noch einen Freistoß von Sebi, der allerdings vom Gästetormann gehalten wurde. Zum Schluss erhöhte die Beschlinger noch auf 3:5 nachdem sie über links zum Torabschluss kamen.

Schade, das Ergebnis ist sicher zu hoch, groß teils spielten wir gut mit.

TS: Sebastian Gächter, Beschlinger Eigentor, Niklas Lins

der Chronist

Zusammenfassung: FC Übersaxen – FC Koblach 1b

Bei herrlichem Sommerwetter gastierte die zweite Mannschaft vom FC Koblach bei uns. Das erste Tor für die Gäste ließ nicht lange auf sich warten, und sie gingen nach einem Gestocher im Strafraum mit 0:1 in Führung.

Doch die Antwort von unserer Mannschaft blieb nicht lange aus, und Sebi glich mit einem Schuss von der Strafraumgrenze ins rechte untere Eck aus. Danach hätten die Gäste wieder in Front gehen können, jedoch flog der Ball zu weit übers Tor. Nach der Pause ging es gleich brisant los, Foul an Pixi an der Strafraumgrenze. Der Schiri zeigt auf den Elfmeterpunkt, jedoch scheiterte der Gefaulte am Tormann der Gäste.

Über weite Strecken spielte sich das Spiel im Mittelfeld ab. Olli bekam noch eine Möglichkeit auf einen Torerfolg, jedoch auch er scheiterte am gut positionierten Tormann.

Als die Meisten sich mit dem Unentschieden abfanden, lief der Ball von der Mitte kommend links hinaus zu Niko Reiter, er wiederum zögert nicht lange und schob den Ball am herauslaufenden Tormann vorbei ins rechte lange Eck zum Endstand von 2:1 für uns.

TS: Sebastian Gächter, Nico Reiter

der Chronist

Kader 2021

Kader 2021

1AlgeTimVFV
2AndrichFabianVFV
3BarwartFlorian
4BreussManuel
5BreussFelix
6BuchacherSimon
7CornJohannes
8DriaFabian
9DuelliSamuel
10DuelliAdrian
11GächterSebastian
12GrabuschnigJonas
13HagleitnerClemensVFV
14LinsMichael
15LinsNiklas
16LinsPatrick
17LinsElias
18MaierAndré
19OlstrakOliver
20PixnerMarcel
21ReiterNico
22ThiesTobias
23WastlFabian
24WelteMarco
25ZöhrerPatrick

Zusammenfassung FC Übersaxen – SC Göfis 1b

Erste Chance durch Sebi, jedoch übers Tor. Kurz darauf, Pass von links, tolle Annahme von Pixi, darauf folgte ein sehenswerter Heber über den Goalie zum 1:0. In der 36. Minute Tor von Patrick, jedoch aberkannt wegen angeblichem Abseits, jedoch sahen es viele anders als der Unparteiische.

In der 2. Hälfte, Pixi setzt sich durch, jedoch geht der Heber übers Tor. Flanke Pixi, Patrick scheitert am Tormann, den Abpraller staubt Manuel zum 2:0 ab. Später Glück für uns, nachdem Göfis den Ball an die Stange setzt. Dann ein blödes Eigentor von Niklas mit dem Kopf, nachdem Fabian mit dem Ball rausrückte, den Ball verlor, der postwendend zurückkam und er versuchte zu klären. Zum Schluss hatten wir noch Glück nachdem Göfis nach einem Freistoß per Kopf nur die Latte traf. Dann gab es noch ein kleines Hoppala, jedoch konnte Fabian unser Tormann den Ball kurz vor der Linie noch abfangen.

Tore: Marcel Pixner, Manuel Breuß

der Chronist

Zusammenfassung: FC Übersaxen – Seleção Kickers

Nachdem es lange Zeit so hin und her ging, bekam unsere Mannschaft eine Ecke zugesprochen. Über Umwege kam die Hereingabe auf Simon, der den Ball flach zum 1:0 einschoss. Danach hatten wir noch gute Einschussmöglichkeiten, jedoch ohne Erfolg. Dann hatten wir noch Glück als Corn Johannes für uns auf der Linie den Ball klärte. Dann war wieder Simon an der Reihe, indem er einen Freistoß an die Latte buxierte. In der 45. min das zweite Tor von uns durch einen Freistoß von Sebi, bei dem der Tormann nicht gerade gut ausschaute.

In der 2. Halbzeit, Schuss von Pixi aufs Tor, den Abpraller konnte Patrick nicht im Tor unterbringen, weil er zu Nahe vor dem Tormann stand. Angriff über die Mitte, anschließend Heber in den Strafraum, leichte Berührung von Patrick und der Ball kullerte in die lange Ecke zum Endstand von 3:0. Zum Schluss hatte abermals Simon Pech, nachdem er zum zweiten Male Aluminium traf. Insgesamt kein berauschendes Spiel, aber der Sieg war in der Höhe verdient.

Tore: Simon Buchacher, Sebastian Gächter, Patrick Lins

der Chronist