Kategorie: Allgemein

Zusammenfassung FC Übersaxen – FC Nüziders

Zum Abschluss des Jahres gastierte die zweite Mannschaft des FC Nüziders bei uns zuhause.

Das erste Tor des Abends durch einen Abstauber schoss Pixi, nachdem Sebi den Tormann zuvor mit einem strammen Schuss testete. Postwendend gelang den Gästen nach einer Ecke der Ausgleich.

Jedoch dauerte es wiederum nicht allzu lange, und der Ball lief über Patrick, der Adrian perfekt bediente und der auf 2:1 erhöhte.

Nach der Halbzeit hatten wir noch einige gute Aktionen auf ein weiteres Tor, jedoch dauerte es bis kurz vor Schluss bis Patrick nach tollem Doppelpass mit Pixi zum Endstand von 3:1 erhöhte.

Ein toller Abschluss unserer Mannschaft für dieses Jahr, zumal es für unseren Trainer Hubi Maier das letzte Spiel war. Hubi, besten Dank nochmals für die tolle Arbeit.

TS: Manuel Pixner, Adrian Duelli, Patrick Lins

der Chronist

SF Nofels CUP Sieger 2021

Im Sommer wurde von den Hobbyligaverantwortlichen entschieden, dass ein Cup ausgetragen wird, bei der nur der Sieger in die nächste Runde aufsteigt.

Am 25.09. fand das Finalspiel zwischen dem SF Nofels und dem FC Viktorsberg bei uns in Übersaxen statt. Nofels setzte sich mit 3:2 Toren durch und wurde Cupsieger 2021. Unsere Mannschaft musste sich gleich im ersten Spiel gegen den FC Fraxern zuhause mit 2:3 geschlagen geben, obwohl wir leicht zu favorisieren gewesen waren.

Nach dem Cupfinale fand die Siegerehrung am Sportplatz Übersaxen statt. Unser  DJ Fabian ließ den Abend mit gekonnter Musik toll auslaufen.

Vor dem Finale präsentierten wir noch unsere drei Nachwuchsmannschaften unserem Publikum.

Als erste Mannschaft war die U17 dran, die ein Freundschaftsspiel gegen die U15 von Röthis austrug. Das Spiel endete mit 4:3 Toren für Übersaxen.

TS: Michelini Florian, Längle Pascal 2x, Burger David

Anschließend war unsere Mannschaft der U11 dran. Da sich kein auswärtiger Gegner finden ließ, spielten sie gegen einander. Zu guter Letzt, spielte die U9 ebenfalls gegen einander.

Die anwesenden Eltern und Großeltern genossen es jedenfalls, den Buben und Mädchen ein wenig zuzuschauen.

der Chronist

Zusammenfassung: FC Übersaxen – SC Röthis 1b

Gleich zu Beginn wurde Pixi im Strafraum regelwidrig behindert, und der Schiri zeigte auf den Elfmeterpunkt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Sebi mit etwas Glück, weil der Tormann am Ball dran war. Kurz darauf die nächste Chance von uns als Alge Pixi in den freien Lauf spielt, der aufs Tor zieht, jedoch am langen Eck vorbei schießt. Pixi hatte noch ein, zwei gute Chancen auf ein weiteres Tor, aber der stark spielende Gästetormann ließ vorläufig kein weiteres Tor zu.

Dann, Freistoß aus ca. 25m von Sebi, der uns eine Ecke einbrachte. Der getretene Eckball flog Richtung Tormann, der ließ den Ball kurz aus, und Adrian war zur Stelle und staubte zum 2:0 ab.

Nach der Halbzeit spielten wir weiter druckvoll aufs gegnerische Tor jedoch ohne weiteren Erfolg. Von den Gästen war in der Offensive bis dahin noch nicht gerade viel zu sehen, ehe unser Goalie Andrich nach ca. 70 min sich erstmals richtig auszeichnen konnte. Kurz darauf konnte sich Andrich abermals auszeichnen, nachdem er ein Schuß nähe oberer Winkel zur Ecke ablenkte.

Der Druck der Gäste nahm immer mehr zu, und so kam es wie es kommen musste und das 1b aus Röthis schoss den Anschlusstreffer zum 2:1. Minuten darauf das zweite Tor der Röthner durch einen Abstauber. Sekunden darauf war das Spiel aus.

Mit ein Grund für die mäßigen letzten 20 min war, das unser Trainer alle Spieler zum Einsatz brachte, und daher die Ordnung und Entlastung ein wenig verloren ging. Trotzdem war ein wiederum ein tolles Spiel unsererseits.

TS: Gächter Sebastian, Duelli Adrian

der Chronist

Zusammenfassung: FC Übersaxen – SK Brederis AH

Nachdem die Selecao Kickers abgesagt hatten, sagten die Altherren von Brederis kurzfristig zu, gegen uns ein Freundschaftspiel zu absolvieren.  In der ersten Halbzeit hatten wir einige gute Möglichkeiten auf ein Führungstor (Patrick, Pixi, Sebi, Niklas ) jedoch blieben alle ungenutzt. Die Beste davon hatte Patrick der den Tormann tunnelte, jedoch klärte ein Verteidiger auf der Linie.

So stand es zur Pause 0: 0.

Nach der Pause, wurde ein Handtor von der AH aberkannt. Dann war es trotzdem soweit, und die AH ging etwas überraschend mit 0:1 in Führung. Wir gaben nicht auf und drückten weiter aufs Tor und wurden mit dem 1:1 in der 70 min. durch Pixi nach Zuspiel von Patrick belohnt.  Zwei Minuten später war neuerlich Pixi zur Stelle und es hieß 2:1. Wieder zwei Minuten später klingelte es schon wieder im Kasten der Bresner, der Torschütze war diesmal Simon Buchacher. Beide Tore waren toll heraus gespielt.

Postwendend darauf, der Anschlusstreffer, durch ein Eigentor unsererseits. Die Minuten darauf versuchten die Altherren alles, um den Ausgleich zu erzielen, jedoch gelang Ihnen keinen weiteren Treffer. Wir hatten noch unsere Chancen auf ein viertes Tor, aber es blieb beim 3:2 für uns.

TS: 2x Pixner Marcel, Buchacher Simon

der Chronist ( Mithilfe meiner Schwägerin, weil ich Aushilfsschiri war )

Zusammenfassung: FC Übersaxen – FC Beschling

Anspiel,  Angriff von uns über rechts, die Beschlinger wehrten den Ball ab, direkt auf Michi Lins, der fackelt nicht lang, und hämmert den Ball aus ca. 30m unter die Latte zum Führungstreffer.

Adrian ( Ball ans Außennetz ) die eine oder andere gute Chance auf ein weiteres Tor. Der schönste Angriff von uns war ein langer Ball vom Tim auf Patrick, Querpass in den Fünfer, jedoch kam Pixi ein wenig zu spät sonst wäre das Torkonto angestiegen. Unsere Gäste hatten kaum Möglichkeiten in der ersten Halbzeit, wenn ja dann wurden sie von unserem vierten Goalie zu Nichte gemacht.

Halbzeitstand 1 : 0 für uns.

Nach der Pause wie aus heiterem Himmel, Ecke der Gäste, Kopfball und es stand 1:1. Von da an war es ziemlich ausgeglichen, es gab Chancen auf beiden Seiten jedoch lange ohne Torerfolg, bis die Gäste einen Freistoß zu gesprochen bekamen, den sie zum Führungstreffer nützen. Wir versuchten nochmals den Druck zu erhöhen, jedoch gelang uns keinen weiteren Treffer mehr. Im Gegenteil, die Beschlinger erhöhten nach einer schönen Kombination über rechts auf 1:3.

Von den Spielanteilen her, wäre ein Unentschieden wahrscheinlich gerecht gewesen,  jedoch lies das Offensivspiel an diesem Abend zu wünschen übrig.

TS: Michael Lins

der Chronist

Trainingsbeginn

Nach der Sommerpause starten die einzelnen Mannschaften wieder den Trainingsbetrieb.

Die Kampfmannschaft hat am Montag wieder mit dem Training begonnen.
Die Mannschaft von Michael und Mathias startet Donnerstag 19.8.2021 wieder mit dem Training.
Die Mannschaft von Hubert Lins startet voraussichtlich nächste Woche.

Foto von RODNAE Productions von Pexels

Sommerpause

Der FC Übersaxen wünscht allen Mitgliedern, Freunden und Gönnern einen erholsamen Sommer.

Über den Start des Trainings- und Spielbetriebs wird rechtzeitig informiert.

Zusammenfassung: FC Übersaxen – HK Röthis

Bei stark bewölktem Himmel ging es gleich munter los, Abstoß Fabian auf Simon, doch der verzieht. Niklas auf Patrick, diesmal ist Endstation Tormann. Simon hatte die nächste Chance, jedoch wär es vermutlich besser gewesen, den Mitlaufenden auf zuspielen. So kam es wie es kommen musste, und die Gäste gingen durch einen Freistoß aus ca. 17 m in Führung.

Nach der Pause das gleiche Bild, Spiel auf ein Tor, Chancen von uns durch Pixi, jedoch ohne Erfolg. Dann gab es zweimal Elferalarm im Gästestrafraum, nur der Pfiff blieb aus. Dann war es aber soweit, unser  Legionär Florian aus Röns tankt sich links durch, passt zur Mitte und der Neueinkauf Hofer gleicht aus zum 1:1. Kurz darauf scheitert Hofer zweimal am Tormann. Danach hätte die Röthner beinahe in Führung gehen können, jedoch vergebens. Nach 2 Freistößen von uns vergibt Florian zum Einen, zum Anderen rettet ein Verteidiger für den geschlagenen Tormann auf der Linie nachdem Maier Andre eine Bombe zündete.

Nachdem sich die meisten schon mit einem Unentschieden abfanden, schlug unsere Defensive den Ball hoch nach Vorne, durch die misslungene Kopfabwehr eines Röthners landete der Ball beim alleine stehenden Florian, der es sich nicht nehmen ließ, den Ball trocken im Gehäuse unter zu bringen. Obwohl wir nicht gerade gut gespielt haben,  ging der Sieg auf Grund der vielen Chancen in Ordnung.

TS: dr Hofer ( Vorname der Redaktion noch nicht bekannt ),  Barwart Florian

der Chronist

2. COVID-19-Öffnungsverordnung

Mit heutigem Tag sind in Österreich weitreichende Lockerungen vorgesehen. Dies betrifft auch unseren Trainings- und Spielbetrieb.

Nachfolgend dürfen wir über die gültigen Maßnahmen informieren: (gekürzt auf die für uns maßgeblichen Punkte)

1. Sportausübung

  • Die Sportausübung ist im Freien sowie in geschlossenen Räumen in sportartüblicher Mannschaftsgröße ohne Einschränkungen möglich. 
  • Ab dem 12. Lebensjahr besteht die Verpflichtung, einen Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr / „Eintrittstest“ zu erbringen und für die Dauer des Aufenthaltes bereitzuhalten.
  • In geschlossenen Räumen besteht eine Registrierungspflicht bei einer Aufenthaltsdauer auf der Sportstätte von mehr als 15 min (entfällt ab 22. Juli).
  • Gegenüber Personen, die nicht im selben Haushalt leben, ist kein Mindestabstand mehr einzuhalten (auch außerhalb der Sportausübung).
  • Die Sperrstunde entfällt.

2. Trainings- / Spielbetrieb mit Zuschauern

  • Ab dem 12. Lebensjahr ist ein Eintrittstest, der Impfnachweis oder ein Genesungsnachweis vorzulegen.
  • Bei einer Zuschauerzahl von mehr als 100 Personen besteht im Freien eine Registrierungspflicht, wenn die Aufenthaltsdauer auf der Sportstätte länger als 15 Minuten beträgt.
  • Auch im Zuschauerbereich ist ein nunmehr kein Mindestabstand von einem Meter ggü. haushaltsfremden Personen oder fremden Besuchergruppen einzuhalten.
  • Von Zuschauern ist – unabhängig von der Größe der Veranstaltung – keine Maske mehr zu tragen. 

3. Kantinenbetrieb

  • Ab dem 12. Lebensjahr ist ein Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr / „Eintrittstest“ zu erbringen.
  • Für Personen, die sich länger als 15 Minuten am betreffenden Ort aufhalten, ist eine Registrierung notwendig (entfällt ab 22.Juli), es sei denn es werden nur Speisen oder Getränke abgeholt. 
  • Die Sperrstunde und die Verpflichtung zur Einhaltung des Mindestabstands zu Personen, die nicht im selben Haushalt leben, entfallen.

Wir hoffen, dass diese Öffnungsschritte die praktische Abwicklung des Trainings- und Spielbetriebs weiter erleichtern!

Bitte achtet unabhängig von diesen Lockerungen weiterhin auf Euch und Eure Mitmenschen.