Vorschau – letztes Spiel 2019

Im direkten Duell mit dem Tabellennachbarn müssen 3 Punkte her. Die Viktorsberger haben ein ungleich besseres Torverhältnis. Ein Unentschieden oder eine Niederlage von Rankweil gegen Klaus würde uns bei einem Sieg gegen Viktorsberg den 6. Tabellenplatz sichern.

Der FC Übersaxen hofft auf zahlreiche Unterstützer. Das Clubheim ist wie immer bestens bewirtet.

Fußballplatz feierlich eröffnet


Von Gemeindereporter Erich Pfitscher

Nach zwei Jahren Bauzeit verfügt Übersaxen nun über einen top Fußballplatz mit ligatauglichen Ausmaßen (90 x 60 Meter), Flutlicht und Rasen-Sprinkleranlage. Hinzu kommt noch ein Feuerwehr-Übungsplatz für Nasswettbewerbe im Ausmaß von rund 70 x 20 Meter.

Die neuen Anlagen wurden am Wochenende bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen mit einem gebührenden Fest ihrer Bestimmung übergeben.

Am Samstag ging es mit einer Dorfolympiade los, an der sich neun Mannschaften beteiligten. Im Vordergrund standen Spiel und Spaß. Als glückliches Siegerteam entpuppte sich die Gruppe „Happy“. Wesentlich ernster ging es dann im anschließenden Ligaspiel der Hobbymeisterschaft gegen den FC Weiler zur Sache. In einem packenden Match holten die Kicker vom FC Übersaxen einen 0:2-Rückstand auf, gingen mit 3:2 in Führung, unterlagen aber schlussendlich knapp mit 3:4 gegen die Gäste aus dem Vorderland. Dabei hätten sich die Hausherren mit etwas mehr Ballglück ein Remis absolut verdient.

Party mit „Fish & Schnitzel“

Am Abend rockte die Band „Fish & Schnitzel“ unter dem Motto „Time to rock Übersaxen“ das gut besuchte Festzelt mit vielen bekannten Coversongs bis in die frühen Morgenstunden.

Offizielle Eröffnung am Sonntag

Am Sonntag spielte der Musikverein Übersaxen im Festzelt zum Frühschoppen auf. Obmann Mathias Breuß bedankte sich bei der Gemeinde Übersaxen und auch beim Land Vorarlberg für die Umsetzung des Projekts und die finanzielle Unterstützung. In seiner Ansprache spannte er einen Bogen von der Gründung des FC Übersaxen bis hin zur Gegenwart des Vereins. Sichtlich stolz meinte er abschließend: „Es hat lange gedauert von den ersten Planungsschritten bis zur Umsetzung, aber es ist gut geworden“. Bürgermeister Rainer Duelli betonte, dass ein so großes Projekt mit einem Kostenpunkt von rund 780.000 Euro für eine Kleingemeinde ohne die tatkräftige Hilfe des Landes nicht möglich wäre. Landtagspräsident Mag. Harald Sonderegger, der eigens nach Übersaxen gekommen war, sagte, dass es dem Land ein wichtiges Anliegen sei, die Infrastruktur auch in ländlichen Gebieten und in Kleingemeinden zu stärken: „In Vorarlberg gibt es Gott sei Dank keine Geisterdörfer wie in gar nicht so weiter Entfernung.“ Mit einem Augenzwinkern an die Feuerwehr gerichtet meinte er, dass es bis zum nächsten „Goldenen Helm“ nun nicht mehr zwölf Jahre dauern müsse. Die kirchliche Segnung erfolgte durch Pater Markus in Vertretung von Pfarrer Peter Haas. Anwesend waren auch Architekt Reinhold Strieder (Planung), Christoph Loacker (Sport- und Gartenbau Loacker), Bmst. Ing. Oliver Mock (Ingenieurbüro Tschabrun) und Ing. Thomas Ott (Wilhelm+Mayer).

Nachwuchsturnier

Am Nachmittag ging es dann wieder sportlich weiter mit einem Nachwuchsturnier der U8, U12 und U15 Mannschaften der Vereine FC Laterns, SC Mühlebach und Spielgemeinschaft Fraxern-Übersaxen.

Weitere Photos sind in Vorbereitung und werden hier veröffentlicht. Zwischenzeitlich hier der Link zum Artikel in vol.at
https://www.vol.at/fussballplatz-feierlich-eroeffnet/6352249

Spielbericht FC Amateure Klaus – FC Übersaxen

Wir waren von Beginn an feldüberlegen, doch diese Überlegenheit konnten wir anfangs nicht in Tore umsetzen.

Nachdem es spielerisch nicht gelang ein Tor zu erzielen, versuchte es Patrick mit einem Schuss aus ca. 30m der sich hinter dem Tormann senkte und im Tor einschlug.

Nach der Pause lief das Spiel über Pixi, der passte zur Mitte und Patrick war abermals zur Stelle. Dann versuchte es Edi ( Bertschler Thomas ) mit einem Weitschuss, der Lattenpendler
kam vor oder hinter der Linie runter, jedoch lies der Schiri weiter spielen. Anschließend parierte unser Schlussmann Töm grandios nach einem Freistoß der Klauser. Jetzt waren wir wieder dran, indem wir rechts über Goldie angriffen, Pass zur Mitte folgen ließen und Pixi trocken ins lange ein netze. Kurz darauf war die Heimmannschaft dran, zuerst mit einem Lattenschuss und anschließend mit einem Kopfballtor zum Anschlusstreffer. Danach hatten  wir noch gute Einschußmöglichkeiten, der Schlusspunkt setzte Emi nach einem gekonnt langem Einwurf von Mäx.

TS: 2x Patrick Lins, 1x Pixner Marcel, 1x Emanuel Vogt
der Chronist

Spielbericht HK Röthis – FC Übersaxen

Von Beginn an lief das Spiel in eine Richtung, nämlich auf die des Gegners.
Es dauerte nicht lange da gab es schon gute Einschußmöglichkeiten. Dann war es soweit, auf der linken Seite wurde Patrick angespielt, der Ball kam über Umwegen zu Daniel Aberer und es hieß 1 : 0 für uns. Dann ließ Julian 2, 3 Röthner stehen, legte denn Ball nach außen und Patrick zirkelte ihn mit links ins lange Eck. Das nächste Tor war ein Eigentor, nachdem der Ball von links ziemlich scharf zur Mitte gespielt wurde. Das vierte Tor steuerte Emi durch einen Schuss von der 16er Linie bei.

Nach der Pause war von beiden Seiten nicht mehr viel zu sehen, die Röthner kamen etwas besser ins Spiel. Unser fünftes Tor schoss abermals Emi, nach einem Freistoß ins rechte unter Eck. Die Röthner kamen dann noch zum Ehrentreffer durch einen Kopfball. Zum Schluss hatten sie noch einen Stangenschuss zu verzeichnen. Wir sahen schon bessere Spiele von uns, jedoch das Soll wurde erfüllt.

TS: Daniel Aberer, Patrick Lins, Eigentor, 2x Emanuel Vogt
der Chronist

Spielbericht FC Fraxern – FC Übersaxen

Wenn es nach Fraxern geht, hängen für uns meistens die Kirschen ganz hoch. So auch am 28. 8. 

Zwar konnten wir die ersten 45 min recht gut mit halten, jedoch nach der Pause gab es leider nichts mehr zu holen. Doch zu Beginn gelang uns über die linke Seite das erste Tor, nachdem sich Daniel Aberer durchsetzen konnte. Kurz drauf ein Abseitstor von den Fraxern. Dann hatten sie noch mehrere Chancen auszugleichen. Dann eine dicke Chance von Emi auf das zweite Tor. Kurz darauf glich Fraxern aus. Pixi hätte uns wieder in Führung bringen können, scheiterte jedoch am Tormann. Nachher war wieder Fraxern dran, scheitert aber an unserer Tormann und Trainer Chrisi.  Dann war wiederum Aberer für den zweiten Treffer von uns verantwortlich. Der Heimmannschaft gelang  kurz vor der Pause noch den Ausgleich.

Nach Seitenwechsel wurden wir regelrecht überrollt, und es hieß nach nicht mal nach 10 min 6 : 2 für Fraxern. Da zog noch ein sehr starker Nebel auf, sodass man als Zuschauer fast nichts mehr sah. Uns gelangen noch 2 Tore durch Niklas Lins und Emanuel Vogt. Auch die Fraxern kamen noch zu seinen Toren, und am Ende verloren wir mit 11:4.

Leider war heute kaum mehr möglich, da wir wieder keinen Ersatz auf der Bank hatten, zudem noch einige fehlten, die sonst meistens zumindest zum Einsatz kommen.

Tore: 2x Aberer Daniel, Lins Niklas, Vogt Emanuel
der Chronist

Spielbericht FC Übersaxen – FC Zwischenwasser

Vor ca. 80 Zuschauer begannen beide Mannschaft abwartend, weil keiner so recht einschätzen konnte wie stark heute der Gegner sein wird.

Nach ca. 15 min der erste Angriff über links, der Ball kam durch ein Gestocher zur Mitte, Aberer reagierte am schnellsten und es stand 1:0 für uns. Kurz darauf Elferalarm in unserem Strafraum weil Mäx seinen Körper robust einsetzte, doch der Schiri war anderer Meinung und lies weiter spielen. Danach ging es Schlag auf Schlag und unsere Mannschaft zog durch Tore von Michael Lins ( satter Schuss aus halb linker Position ), Niklas Lins ( Heber ins lange Eck aus gut 20m ) und Niklas Vogt nach Vorlage von Niklas Lins auf 4:0 davon. Die Gäste waren sichtlich bemüht, aber zu richtig guten Chancen kamen sie vor der Halbzeit nicht mehr.

Nach der Pause versuchte Zwischenwasser das Spiel nochmals in die Hand zu nehmen, jedoch aus einem Ballverlust der Gäste ging die Post abermals ab, und Andre Huber netzte zum 5:0 ein. Somit
war das Spiel gelaufen. Zwischenwasser bekam noch einen Elfer zugesprochen, nachdem der Stürmer in die Zange genommen wurde, den sie sicher verwandelten. Etwas später bekamen wir eine
Ecke zugesprochen die Michael Scherrer mit einem Kopfball zum 6:1 abschloss. Die letzte Topchance, alleinstehend vor dem Tormann, vergab dann noch Daniel Aberer nach Freistoß von Niklas. Ein eher unerwarteter Sieg, vor allem in dieser Höhe.

Tore: Daniel Aberer, Michael Lins, Niklas Lins, Niklas Vogt, Andre Huber, Michael Scherrer
der Chronist

1. Training auf dem neuen Platz

Bilder:  Bruno Treiber Montage: FCÜ

Endlich war es soweit, und die AH mit 3 Jugendlichen durften erstmals den neuen Platz begutachten und darauf ein lockeres Training absolvieren. Der Tenor war sehr positiv, sodass wir sicher wieder kommen.

dabei waren : Lins Hubert, Vith Herbert, Breuss Thomas, Reiter Harald, Pfitscher Erich, Kwaschnowitz Guido, Lins Reinhard und die 3 Jugendlichen Maier Andre, Lins Niklas, Reiter Nico

Der Chronist

Dorfolympiade 2019

Die große Fußballplatz-Eröffnung am 14./15.09.2019 steht bevor. Der FC-Übersaxen veranstaltet dazu für die Übersaxner Bevölkerung eine Dorfolympiade.

14.09.2019 ab 13 Uhr beim Sportplatz Übersaxen

Dabei treten Gruppen von 5 Personen in Spaßbewerben (Geschicklichkeitsspiele, kein Fußball oder dergleichen) gegeneinander an.
Die Gruppen können aus Vereinen, Freunden, Nachbarn usw. erstellt werden. Es gibt kein Alterslimit. Die Dorfolympiade ist für Alt und Jung.

Alle Teilnehmenden Personen erhalten vom FC-Übersaxen für die Abendveranstaltung einen gratis Eintritt.

Es gibt keine Anmeldegebühren oder Kosten. Dies soll ein Fest für alle Übersaxner werden.

Bei Interesse einfach ein Mail an: sportlicher.leiter@fc-uebersaxen.at oder kontaktiert direkt ein Vorstandsmitglied des FC-Übersaxen.

Mit sportlichen Grüßen!
Der FC Übersaxen