Legendenmatch 2011

Am Samstag den 9.7.2011, bei herrlichem Wetter, war es soweit. Um 18.00 Uhr sollten sich die Altherren und die Legenden zum legendären Schlagabtausch auf dem Sportplatz treffen.

Die Klärung der Frage, wer bei den Altherren und wer bei den Legenden spielt, bedurfte einige Zeit, weshalb das Spiel nicht pünktlich begann. Dies lag auch an dem Umstand, dass einige Spieler (z.B. Franz) auch schon zu Aktivzeiten, nicht pünktlich erschienen.

Dennoch konnten Größen wie Walter Weiss, Martin Vith, Harald Scherrer, Marcel Hagen, Simon Bischof, Franz Unsinn, Kurt Michelini, Alexander Momo Graf  und Dietmar Payr begrüßt werden. Gaby Breuß leitete die Partie.

Aber nun zum Spiel

Bruni ließ es sich nicht nehmen, den Ankick durchzuführen. Danach ging es auf beiden Seiten ambitioniert zur Sache. Es war ein ausgesprochen hochklassiges und faires, wenn auch nicht allzu schnelles Spiel, bei dem Körperkontakt vermieden wurde. Es fielen Tore auf beiden Seiten. Drei Minuten vor Spielende führten die Altherren mit 5 : 4. Da trat Kurt Michelini einen Sturmlauf an. Er tankte sich auf der rechten Seite nach vorne, hielt bei der Eckfahne kurz inne, blickte in den Strafraum – suchte den Mittelspieler damit er diesem aufspielen kann. Der Verteidiger Herbert und der Tormann Mäcki beobachteten dies und erkannten Kurts Vorhaben. Diese deckten folglich den Strafraum um den Elferpunkt ab. Doch was passiert??? Kurt holt mit seinem rechten Schussbein bis zum Anschlag aus, zieht durch, trifft den Ball – aber halt nur seitlich. Der Ball riss ab anstatt in Richtung Elferpunkt bewegte sich der Ball kullernd entlang der Toroutlinie in Richtung Tor und schaffte es gerade noch über die Torlinie.

Für beide Seiten verdientes Remis

Durch dieses Kunststück hat Kurt nicht nur die Verteidigung samt Tormann sondern auch sich selbst überlistet und den Legenden ein überaus verdientes Unentschieden (5 : 5) gesichert. Mit diesem Remis endete das Spiel. Einige Übermütige maßen sich noch in einem Elfmeterschießen, welches jedoch nicht mehr in die Wertung einbezogen wurde. Gott sei Dank, denn die Ausbeute war sehr bescheiden.

Anschließend gönnte man sich gemeinsam ein, zwei, drei, … gemütliche Biere und sprach über die guten alten Zeiten.
Fix ist: Es gibt eine Neuauflage dieses schon Beinahe-Klassikers.
Bilder der Partie gibt es in der Bildergalerie

5 Kommentare

  1. War eine super Sache und hat uns „Legeden“ sehr viel Spaß gemacht, danke nochmal den Organisatoren und Bruni für die ausgezeichnete Bewirtung.

    Nur über die Beschreibung des letzten Tores müssen wir schon noch mal sprechen. Wie echte Fußballexperten schnell erkannten, haldelte es sich dabei definitiv nicht um eine Mißgeschick, sondern um einen lagner Hand anttrainierten spezial Torschuß, den antürlich, das gebe ich zu, nicht jeder verteht und nachvollziehen kann. :-))

    Alos, danke und ich bin gerne wieder dabei.

Kommentare sind geschlossen.