Zusammenfassung FC Übersaxen – SC Bartholomäberg

Es waren gerade mal 4 min gespielt, da lagen wir schon mit  0:1 im Rückstand, nachdem Abstimmungsprobleme im defensiven Bereich erkennbar waren, und Fabian keine Chance auf eine Abwehr des Balles hatte.

Kurz darauf, gab es ein Handspiel der Gäste im Strafraum. Den daraus resultierenden Elfmeter ließ sich Luki gut schreiben. Nächster Angriff von uns über Adrian, der auf Luki spielt, der wiederum Maß nahm, jedoch am Tormann scheiterte.

Dann kamen wir mit schauen kaum nach, weil die Gäste uns innerhalb von nur 5 min zwei weitere Tore ins Netz setzten. Gespielt waren gerade mal 15 min. Danach wurde es unserem Trainer zu viel, und er stellte die Formationen um.

Von diesem Zeitpunkt an, wurde unser Spiel auch besser und organisierter.

Angriff über rechts, Nico auf Pixi, der läuft an der Linie entlang, sieht Luki mitlaufen, Querpass nach links, Abschluss nach rechts unten und es stand 2:3. Nächste Chance durch Olli, der fast an der Auslinie abschließt und dabei die Querlatte streift. Dann ein nicht alltägliches Kopfballtor durch Pixi, nach einer getretenen Ecke von Olli. Das sicherlich schönste Tor des Tages verbuchte Tobi, nachdem er den Ball aus ca 60m über den zu weit heraus stehenden Tormann hob.  Das fünfte Tor vor der Pause, gelang abermals Luki durch einen tollen Abschluss.

Nach der Pause entwickelte sich ein abwechslungsreiches Spiel von beiden Seiten, jedoch schien es so, als ob keine weiteren Treffer mehr fallen sollten. Als alle auf den Schlusspfiff warteten, ließ Luki nochmals sein Können aufblitzen, zog nach Vorlage aufs Tor und knallte den Ball aus 18m ins linke untere Eck.

Obwohl einige gute Spieler fehlten (Dria, Jonas, Samuel, Patrick,…) war es speziell nach der Umstellung wieder ein sehr ansehnliches Spiel von unserer Mannschaft gegen einen spielstarken fairen Gegner.

TS: 4x Lukas Bertsch, 1x Marcel Pixner, 1x Tobias Thies

der Chronist