Heimsieg!!!

Wir schreiben den 24.08.2011. Es ist 19.00 Uhr und wir befinden uns im Hexenkessel von Übersaxen. Die Leute toben denn es ist Heimspieltag des FC-Übersaxen. Der Gegner: FC-Viktorsberg.

 

Pünktlich um 19.00 Uhr MEZ, beginnt der Klassiker FC-Übersaxen gegen den FC-Viktorsberg. Von Beginn an drückt die Heimmannschaft auf ein Tor und lässt den Gästen kaum Spielraum. Es entstehen einige gute Möglichkeiten welche aber nicht genutzt werden können. Danach passiert wie so oft, wenn die Tore nicht geschossen werden, das Unvermeidliche: Ein Gegentor. Unbeeindruckt spielten die Gastgeber jedoch munter weiter und erzielten kurz danach durch Elias Lins das 1:1. Die Menge tobt. Leider musste kurz vor Ende der ersten Halbzeit noch das 1:2 hingenommen werden welches durch einen schnellen Konter erzielt worden war.

Somit ging man mit einem Tor Rückstand in die Pause. Das hier jedoch noch einiges mehr möglich war, war jedem bewusst und so startete man die zweite Hälfte mit der Hoffnung auf einen Sieg.

Es waren erst einige Minuten gespielt, schon konnte Elias Lins sich das zweite Mal beweisen und glich zum 2:2 aus. Die Menge tobt. Nun spielten nur noch die Übersaxner. Tolles Fussballspiel und tolle Chancen wurden herausgespielt. Der nächste Torschütze für den FC-Übersaxen hiess Konstantin Gall. Die Menge tobt. Danach konnte auch noch Raphael „The Freddy“ Barwart zuschlagen und stellte auf 4:2. Die Menge tobt. Nach diesem Tor stürmten einige Fans vor Freude den Platz und konnten nur schwer wieder beruhigt werden. Nach gut 60 min. gab es Eckball für die Gäste aus Viktorsberg. Hierbei prallte der Ball an die Hand von Zwergle und der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter. Nach der Anschuldigung dies extra gemacht zu haben flippte das Mittelfeldgenie total aus und beschimpfte den Schiedsrichter, welcher ihm darauf die rote Karte zeigte. Durch diesen Elfmeter konnten die Gäste zum 4:3 verkürzen und von nun an hiess es mit einem Mann weniger den Sieg nach Hause zu holen. Nur kurze Zeit später wurde auch noch Ingo Duelli wegen „Meckerns“ mit Blau für zehn Minuten auf die Bank geschickt. Zwei Mann weniger doch auf keinen Fall zu geschwächt um ein weiteres Tor zu erzielen. Konstantin Gall zum zweiten! Die Menge tobt. 10 min. vor Spielende konnte auch noch Mario Egger seine tolle Leistung durch ein Tor krönen und stellte somit auf den Endstand von 6:4.

Tolles und faires Spiel beider Mannschaften. Mit diesem Sieg und den drei Punkten wurde ein wichtiger Schritt in Richtung Cupturnier gemacht.

 

Man of the Match: Komplette Mannschaft (starke Laufbereitschaft, toller Einsatz aller Spieler)

 

Nach dem Match konnte der Sportliche Leiter Mathias Breuss sein Versprechen von drei Kisten Bier in die Tat umsetzen und auch Zwergle durfte für sein Rot eine Kiste spendieren. Es wurde noch spät in die Nacht hinein gefeiert und auf den Sieg angestossen.

Nächste Woche geht es gegen Nofels Zuhause weiter. Vielen Dank von dieser Stelle an unsere treuen Fans, an unseren Fanclub und unsere Kantinöse.

 

[nggallery id=84]

3 Kommentare

  1. brutal guat gspielt heat mir voll taugt. Gratulation der ganzen Mannschaft ;-). bis nächste woche.

  2. Gratulation nomol a die ganz Mannschaft!
    Hammer-partie gsi zum zualuaga!

    Bin gegs Nofels uf jedafall widr dabei!
    Machand so witar ihr geila siacha!!

    Sg Vithl

Kommentare sind geschlossen.