Meisterschaftsspiel gegen die SF Nofels

Vergangenen Mittwoch startete um 19:00 im Alpenstadion von Übersaxen die Partie gegen die Sportfreunde aus Nofels. Ziel waren natürlich drei Punkte um die theoretische Chance auf Platz 3 zu wahren. Weiters galt es die bisher reine Weste in Übersaxen zu verteidigen.

Beide Mannschaften starteten sehr ambitioniert in die Partie wobei die Gäste aus Nofels mehr Druck auf das Gehäuse der Übersaxner machen konnten. Der FC Ü konnte den Anfangsdruck der Sportfreunde überstehen und kam dann auch besser ins Spiel. So konnte Ingo in der 16 min. mit einem Aufsitzer vom 16er den FC in Front bringen. Keineswegs geschockt vom Rückstand agierten die Nofler weiter und kamen weiter gefährlich vor das Gehäuse der Heimmannschaft. Aber der heute in Topform spielenden Tormann Töm konnte alle Weitschüsse der Nofler entschärfen. Anschließend ein munteres hin und her auf beiden Seiten. Die Partie wurde auch in der Zwischenzeit aggressiver geführt und so verletzte sich Mäx bei einem Pressball. Der FC konnte sich dann aus dem Druck der Nofler lösen und begang selber den Druck auf den Hintermann der Nofler zu erhöhen. So gelang dem Übersaxner Stürmer in der 40 min das Tor zum 2:0. Die Nofler versuchten noch vor der Pause den Anschlusstreffer zu erzielen dies wurde aber von der Übersaxner Hintermannschaft unterbunden.

Mäx biss noch zur Pause durch und wurde dann durch Schreggi ersetzt. Viel zu sagen gab es bis dato nicht. Die Mannschaft kämpfte und zeigte tollen Einsatz. Das einzige was auf den Weg gegeben wurde war so weiterzumachen.

So startete die zweite Hälfte. Leider nicht zugunsten für den FC Übersaxen. So konnten die Nofler in der 50 Minute zum (umstrittenen)  2:1 Anschlusstreffer gelangen. Der FC lies sich aber nicht beirren und so konnte unser Sturm mit einem Schuss ins lange Eck auf 3:1 stellen. Die Partie wurde wieder wiederum härter und auch deutlich aggressiver. Dies musste zuerst der zuvor eingewechselte Schreggi als auch später Bernd L. merken. Beide mussten verletzt vom Feld und wurden durch Chrisi und Rene ersetzt. Diese gliederten sich dann auch perfekt in die Mannschaft ein. Nun startete die Show vom Übersaxner Stürmer, welcher mit seinen zwei Traumtoren die Niederlage der Nofler besiegelte. In der 75 Minute lies er mit einer herrlichen Körpertäuschung den Nofler Verteidiger aussteigen und buxierte den Ball unhaltbar ins lange Eck.  4:1 für den FC das war aber noch nicht  alles. Kaum drei Minuten später nach einem Konter der Übersaxner landete der Ball wieder beim Übersaxner Stürmer der den Ball aus 25 Metern abzog und diesen ins Kreuzeck versenkte. Die war dann auch der Endstand 5:1. In den letzten 10 Minuten war dann beiden Mannschaften die Strapazen der zuvor 80 gespielten Minuten anzusehen.

Fazit: Eine sehr gute Partie der Übersaxner. Jeder kämpfte bis zum umfallen.  Man konnte sich damit für die 4:0 Niederlage in Gisingen revanchieren. Einziger Wermutstropfen die Verletzenliste Mäx, Schreggi und Bernd. War sicherlich auch ein interessantes Spiel für die Zuschauer.

Aufstellung: Töm – Frank – Emi – Bernd (Chrisi) – Mäx (Schreggi / Rene) – Ingo – Konsti – Mario – Freddy– KA

Ein Dank den zahlreichen Zuschauern und dem Fanclub der wiederum für ausgezeichnete Stimmung sorgte.  Am Montag startet das letzte Meisterschaftsspiel gegen den die bis dato ungeschlagene Mannschaft aus Fraxern. Ziel wieder drei Punkte und eine weiße Weste in Übersaxen. Weiteres wünschen wir Mäx eine gute Besserung der den Musikausflug leider nur mit einem Gips absolvieren konnte.

 

4 Kommentare

  1. supersache – dachte schon der bericht wird nicht nur von den sportfreunden sondern auch von uns unterdrückt 🙂

  2. Hoi,

    sorry für die späte Berichtserstattung. Aber in den Musikausflug nehme ich keinen Laptop mit 🙂

    gruss

Kommentare sind geschlossen.